Placeholder image facebook youtube

  Das Jahr 2024


Hier ein Link zu einem 5 minütigen Filmausschnitt „Mein Stendal - die Jahre 1925 bis 1945“ Dieser Dokumentarfilm hat eine Länge von 1 Stunde und 29 Minuten. Zu sehen in kompletter Länge am Pfingstmontag ab 10.19 Uhr im Stendaler Fernsehen- Offener Kanal. Der Film wir alle 4 Stunden wiederholt bis zum Dienstag, den 21. Mai 2024.

„Mein Stendal - die Jahre 1925 bis 1945“ Pfingstmontag ab 10:19 Uhr in unserem Programm. Aufgrund der vielen Nachfragen, sehen sie die Uraufführung im Uppstallkino Stendal und den Hauptfilm im Stendaler Fernsehen, ihren Bürgerfernsehen. Der erfolgreichste Film 2009 in Stendal, der im gleichen Jahr den Kulturpreis der Hansestadt Stendal erhielt. Nach der Uraufführung wurde das Kino belagert und 2 Monate waren alle Kinoaufführungen ausverkauft. Zahlreiche Zeitzeugen berichteten über ihr Erlebtes in der Hansestadt vor und während des 2. Weltkrieges, unter anderen auch der ehemalige langjährige Bundesaußenminister Hans Dietrich Genscher (bekannt durch die unvergessenen Bilder in der Prager Botschaft 1989 und als Wegbereiter der Wiedervereinigung Deutschlands). Er war bei der Wenck - Armee, die hier im Stendaler Rathaus kapituliert hat und war hier in Stendal 1945 in Kriegsgefangenschaft. Der Film ist ein Zeitdokument von unschätzbarem Wert, fast alle der Zeitzeugen sind heute nicht mehr am Leben. Zusehen sind unvergleichliche historische Filmaufnahmen vor und während des 2. Weltkrieges, bis zum Einmarsch der Amerikaner und der Kapitulation in Stendal. Die Volkstimme Stendal zum Film am 21.12.2009 Dokumentarfilm " Mein Stendal – 1925 bis 1945“ – überzeugte. Nach vierjähriger Recherche habe das Team um Andreas Bredow der Stadt ein Stück Geschichte geschenkt. Ein Film gegen das Vergessen, Laudatorin Kulturpreis der Hansestadt Stendal und Stadtsprecherin Sybille Stegemann sagte: " Besser und professioneller kann man Menschen nicht erreichen. " Der Film wird alle 4 Stunden wiederholt 👍

Im Rahmen unseres 25. Geburtstag senden wir in diesem Jahr Highlights aus unserem Archiv. Heute 20.19 Uhr gibt es eine besondere Sendung. „Silvester 2004 - Happy New Year aus dem Haus der Vereine“

Mit bedauern haben wir feststellen müssen, daß unser Nutzer Jens Reinecke-Hirschmann am 6. April 2024 verstorben ist. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

***Praktikanten bei der Sitzung des Stendaler Stadtrates***
Im Rahmen des Projektes des Landesprogramms "Stärkung der Bürgermedien zur Erhöhung der lokalen Medienvielfalt/publizistischen Vielfalt in Sachsen-Anhalt" erhalten interessierte Jugendliche einen Einblick in das demokratische Miteinander. Zudem vermitteln unsere medienpädagogischen Ausbildungen politische Transparenz.

Gestern, am 22. April, fand die öffentliche Sitzung des Stadtrates der Hansestadt Stendal im Rathaus zu Stendal statt.
Diese turbulente Sitzung zeigen wir am Donnerstag, den 25. April 2024, um 20.18 Uhr in unserem Programm.
Das Hauptthema ist die Haushaltskonsolidierung der Hansestadt Stendal.
Produziert im Rahmen des Landesprogramms „Stärkung der Bürgermedien zur Erhöhung der lokalen Medienvielfalt/publizistischen Vielfalt in Sachsen-Anhalt“.


Vom Freitag, den 19.04. bis Samstag, den 20.04. fand erneut unser Workshop "Kamera ab und Action!" statt.
Am Freitag tauchten elf Teilnehmer im Alter von zwölf bis 65 Jahren in die Welt der Bildgestaltung und Kameratechnik ein. Gemeinsam gestalteten sie ein Storyboard für den anstehenden Dreh, den wir dann am Samstag durchführten.
Einige Teilnehmer ließen sich in Puncto Schnitt und Videonachbearbeitung schulen.
Wir hatten viel Spaß und waren begeistert von der Motivation der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Das Ergebnis werden wir zeitnah veröffentlichen.
Im Rahmen von PHÄNOMEDIAL, einer Initiative der Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA).
@Follower

Am Sonntag den 21. April 2024, um 10.18 Uhr , zeigen wir den Festgottesdienst 600 Jahre gotischer Dom St. Nikolaus zu Stendal.
Gleich im Anschluss gibt es den Empfang zu 600 Jahre Kathedrale des Lichts.
Dieses Programm wird alle 4 Stunden wiederholt!!!
Den Festgottesdienst hält der Landesbischof der evangelischen Landeskirche Mitteldeutschland Friedrich Kramer.
Musikalische Umrahmung:
Leitung und Orgel
Johannes Schymalla
Stendaler Bläserchor Stendal Brassisimo
Liturgische Leitung:
Dompfarrer zu Stendal Markus Schütte
Produziert
Im Rahmen der Kooperation mit dem Kirchenkreis Stendal
Das Stendaler Fernsehen - Offener Kanal e.V.
Sehen sie einen wunderschönen festlichen Gottesdienst in Würdigung dieses großen historischen Ereignisses.
Sie können uns empfangen:
Über Kabelfernsehen LK Stendal, LK Salzwedel, LK Jerichowerland
über unsere Hompage www.ok-stendal.de (auf die Striche oben rechts, dann auf live-Fernsehen)
HbbTV
Über das Medienportal Sachsen-Anhalt
https://medienportal-sachsen-anhalt.de
Stendal online, Landkreis Stendal, Meine Hansestadt Stendal, Stendaler Fernsehen OFFENER KANAL e.V., Bundesverband Offene Kanäle e. V., MDR Sachsen-Anhalt, FDP Sachsen-Anhalt, Xenia Schüßler CDU, Marcus Faber, Theater der Altmark,Herbert Wollmann, SPD Sachsen-Anhalt, Matthias Kunze, Bastian Sieler, Evangelische Kirche in Deutschland, #ekmd, Dom St. Nikolaus, Offener Kanal Magdeburg, Offener Kanal Salzwedel, Magdeburger Dom, SAW, Radio Brocken, MDR - Mitteldeutscher Rundfunk, MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt, Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur,


Außerordentliche Stadtratssitzung erst Montag den 15. April 2024,
um 20.18 Uhr bei uns im Programm.
Die Angekündigte Außerordentliche Stadtratssitzung wird erst Montag gesendet.
Auf Grund der Länge dieser Sitzung konnten wir diese Sitzung bis zum Freitag nicht fertigstellen.

Außerordentliche Sitzung des Stadtrates der Hansestadt Stendal heute am 10. April 2024.
Themen:
Kita Gebühren in der Hansestadt Stendal
Haushalt der Hansestadt Stendal
Entsorgung des Herbstlaubes
Dieser Beitrag wird am Freitag, 12. April 2024, um 20.18 Uhr im Stendaler Fernsehen ausgestrahlt.
Der Offene Kanal Stendal ist jetzt auch bei Magenta über das Medienportal Sachsen-Anhalt zu sehen.
Produziert im Rahmen des Landesprogramm „Stärkung der Bürgermedien zur Erhöhung der lokalen Medienvielfalt/publizistischen Vielfalt in Sachsen- Anhalt“.

***BITTE TEILEN***
Hallo liebe Filminteressierte,
nach dem Filmworkshop ist vor dem Filmworkshop.🎬🎥
Ihr seid wieder herzlich dazu eingeladen.
Der Workshop ist auch für Erwachsene.
Bei Interesse meldet euch an unter:
https://medienanstalt-sachsen-anhalt.de/.../seminardetail...
Stendal online

Altmarkzeitung vom 8. April 2024

Heute Abend zum Tode von Peter Sodan, um 20.18 Uhr
„Wenn das Blatt sich wendet - Tatort Bibliothek“,
bei uns im Stendaler Fernsehen, aus aktuellem Anlass.
Dieser Beitrag wird bis morgen alle 3 Stunden wiederholt.

Festgottesdienst im Dom St. Nikolaus zu Stendal.
Am Sonntag den 7. April 2024 begann das Festjahr für den Dom St. Nikolaus zu Stendal, anlässlich der 600 Jahr Feierlichkeiten.
Dazu gibt es dann in diesem Jahr bis zum 6. Dezember mehrere Veranstaltungen.
Begonnen wurde heute das Festjahr mit einem Festgottesdienst in Anwesenheit von Rainer Robra, seit 2002 Staatsminister und Chef der Staatskanzlei und seit 2016 zudem Minister für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt, Mitglied des Bundesrates und viele Ehrengäste.
Landesbischof Friedrich Kramer leitete den Gottesdienst und hielt die Predigt.
Musikalische Leitung hatte Domkantor Johannes Schymalla, die Liturgie stammt vom Dompfarrer Markus Schütte.
Im Anschluss fand ein Empfang im Kapitelsaal des Domes statt.
Durch das Progamm führte Pfarrer Markus Schütte.
Redner waren:
Rainer Robra
Chef der Staatskanzlei und Kulturminister Sachsen-Anhalt
Bastian Sieler
Oberbürgermeister der Hansestadt Stendal
Für die musikalische Umrahmung sorgte Domkantor Johannes Schymalla.
Der Gottesdienst wird am Sonntag den 21. April 2024 um 10.16 Uhr vom Stendaler Fernsehen übertragen.
Außer im Kabelnetz auch zu sehen, innerhalb der App Medienportal Sachsen-Anhalt - Bürgermedien - Stendaler Fernsehen Offener Kanal und im Live - Stream und auf HbbTV - Sachsen-Anhalt Stendaler Fernsehen.
Stendal online, Meine Hansestadt Stendal, Landkreis Stendal

Wir wünschen all unseren Freunden, Zuschauern und unseren Vereinsmitgliedern ein frohes Osterfest

Der Link zu Youtube:

Meldet euch an, es lohnt sich!!!

Neue Sendereihe im Stendaler Fernsehen

Heute Abend den, 25.03.2024 um 20.16 Uhr senden wir die Pressekonferenz des Landkreises Stendal
Themen u.a.
die Schulsozialarbeit und die Modernisierung der Wachen im Landkreis
Der Landrat des Landkreises Stendal Patrick Puhlmann berichtet und als Gast ist der Geschäftsführer der ALS Hendrik Galster geladen.
Die Aufzeichnung fand am Donnerstag den 21. März 2024 im Landratsamt statt.

Nordkurier 25.03.2024

Mitgliedervollversammlung des Stendaler Fernsehens am 15. März 2024. Im 25-jährigen Bestehen des Stendaler Fernsehens wurde erstmals eine Ehrenmitgliedschaft vergeben. Angela Basner, die seit 1998 Mitglied im Verein ist, wurde diese Ehre zu Teil. Wir freuen uns sehr darüber und gratulieren ihr recht herzlich.

Wir, Jo & Josephine, die Urheber des Musikantenkrugs, geben öffentlich bekannt, dass am 13. April 2024 die beiden letzten Folgen der beliebten Fernsehreihe in Altentreptow aufgezeichnet werden. 😞 Wer live bei den TV-Aufzeichnungen dabei sein möchte, sollte also die Gelegenheit nutzen, um vielleicht einem geliebten Menschen noch etwas ins Osterkörbchen zu legen. Wir beide jedoch, die Sänger und Entertainer Jo & Josephine, werden unsere Kräfte darauf konzentrieren, weiterhin landauf, landab bei Veranstaltungen präsent zu sein und freuen uns darauf, für unser Publikum dasein zu dürfen 😃 https://youtu.be/ZX8bwczbV1o #musikantenkrug #joundjosephine #schlagerduo #tvaufzeichnungen #sängerundentertainer

Eine Ära geht zu Ende Mit bedauern wurde uns heute Früh mitgeteilt, den Musikanten Krug mit Jo & Josephine gibt es nicht mehr. Nach 25 Jahren hören Jo & Josephine mit der Produktion auf. Es gibt noch eine Produktion im April 2024 in Mecklenburg-Vorpommern und dann ist es vorbei. Sie bleiben aber mit ihren Hits den Zuschauern erhalten. Wir werden sie in der einen oder anderen Form in unseren Sendungen erleben. Im Stendaler Fernsehen wird demnächst ein „best of“ produziert, in dem wir Jo & Josephine noch einmal erleben dürfen. Wir wünschen den Beiden alles Gute für die Zukunft und sagen….


Neuer Vorstand des Stendaler Fernsehen - Offener Kanal e.V.
Auf der Mitgliedervollversammlung, im Haus der Vereine, dem Sitz des Stendaler Fernsehen - Offener Kanal e.V., wurde am gestrigen Freitagabend ein neuer Vorstand gewählt.
Alter und neuer Vorstandsvorsitzender ist der seit 2015 amtierende
Bernd Zürcher.
Zum ersten Mal wurden zwei stellvertretende
Vorstandsvorsitzende gewählt.
Horst Paulus
Sportmuseum der Hansestadt Stendal
Seit 2016 Stellvertreter Vorstandsvorsitzender des Stendaler Fernsehen- Offener Kanal e.V.
und
Dorit Schubert
Leiterin der Regionalstelle des Paritätischen Sachsen - Anhalt
Sie ist seit 2021 Mitglied im Vorstand des Stendaler Fernsehen- Offener Kanal e.V.
Weiterhin sind im Vorstand tätig:
Cindy Seyer
Mitarbeiterin in der Apowida Apotheke in der Hansestadt Stendal
Sie ist seit 2021 im Vorstand des Stendaler Fernsehen- Offener Kanal e.V. tätig.
Susanne Hellmuth
Pressesprecherin der Hansestadt Stendal.
Sie ist am 15. März 2024 neu gewähltes Vorstandsmitglied des Stendaler Fernsehen - Offener Kanal e.V.
v.l.n.r.
Dorit Schubert, Susanne Hellmuth, Bernd Zürcher, Cindy Seyer, Horst Paulus

Volksstimme 16. März 2024

Vom Freitag, den 08.03. bis Samstag, den 09.03.2024 fand wieder unser Workshop „Kamera ab und Action!“ statt. Rund 25 Teilnehmer im Alter von zwölf und dreizehn Jahren tauchten am Freitag in das Thema rund um Bildgestaltung und Kameratechnik ein und gestalteten ein Storyboard für den anstehenden Dreh, den wir dann am Samstag durchführten.
Wir hatten sehr viel Spaß und freuten uns über motivierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Natürlich gibt es auch wieder ein Endresultat, das wir zeitnah veröffentlichen.
Am 19.04. und 20.04.2024 findet unser nächster Workshop „Kamera ab und Action! Teil 2“ statt.
Kurs: B 2024 017
Wenn ihr Interesse habt, meldet euch gerne an unter:
https://medienanstalt-sachsen-anhalt.de/.../seminardetail...
Wir freuen uns auf euch.
Im Rahmen von PHÄNOMEDIAL, einer Initiative der Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA).

Liebe Kreative und Gesellschaftsgestalter*innen,
im Namen der Veranstalter*innen teilen wir euch schweren Herzens mit, dass für den Kunst- und Kulturwettbewerb „re-flect“ nach 15 Jahren der Vorhang fällt.
Die unsicheren Rahmenbedingungen durch Finanzierungsschwierigkeiten und fehlende personelle Untersetzung erfordern diese Entscheidung, welche uns nicht leichtgefallen ist. Wir bedanken uns bei unseren jahrelangen Wegbegleiter*innen und Unterstützer*innen, insbesondere dem Theater der Altmark, für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Doch unser größter Dank richtet sich an alle Künstler*innen, welche mit ihren knapp 200 Beiträgen aus Tanz, Musik, Video, Theater und Dichtung ein Zeichen für eine vielfältige, demokratische und weltoffene Gesellschaft gesetzt haben.

Für eine gelebte Demokratie ist der gesellschaftliche Zusammenhalt unverzichtbar. Daher laden wir weiterhin alle Künstler*innen ein, sich mit diesen Themen in der Öffentlichkeit zu präsentieren und bieten im Rahmen einer Themenwoche im Stendaler Fernsehen die entsprechende Plattform. Wir freuen uns über eure Beiträge, die ihr gern an:
Stendaler Fernsehen - Offener Kanal Stendal e. V.
Bruchstr. 1
39576 Stendal
Telefon: 03931/700033
E-Mail: info@ok-stendal.de
senden könnt.

In guter Erinnerung und voller Zuversicht verabschieden sich an dieser Stelle die Veranstalter*innen: Stendaler Fernsehen - Offener Kanal Stendal e. V., Kunstplatte e.V., das Theater der Altmark und Der Paritätische Sachsen-Anhalt.
Volksstimme.de, Stendal online,Hansestadt Stendal, Landkreis Stendal, Bastian Sieler, Theater der Altmark, Bundesverband Bürgermedien e.V., Medienanstalt Sachsen-Anhalt, Lars Johansen, Offener Kanal Salzwedel, Offener Kanal Magdeburg, WTV - Der Offene Kanal aus Wettin, Offener Kanal Merseburg-Querfurt e.V., Offener Kanal Dessau, Offener Kanal Wernigerode, DIE LINKE. Sachsen-Anhalt, CDU Sachsen-Anhalt, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt, FDP Sachsen-Anhalt, Xenia Kühn, Herbert Wollmann

***BITTE TEILEN***
Hallo liebe Filminteressierte,
nach dem Filmworkshop ist vor dem Filmworkshop.🎬🎥
Ihr seid wieder herzlich dazu eingeladen.
Der Workshop ist auch für Erwachsene.
Bei Interesse meldet euch an unter:
MSA - Kamera ab und Action! Teil 2

Am Samstag den 2. März um 20.16 Uhr starten wir unsere neue Sendereihe „Die HdV Lounge“, eine Kleinkunstbühne, wo wir Künstlern die Möglichkeiten bieten sich zu präsentieren.
Starten werden wir mit den Pool Piraten aus Grieben, unter der Leitung von Tilman Frieser.
Eine Formation die Piraten und Seemannslieder präsentieren und dies auf eine beeindruckende Weise. Ein Sommer - Spezial, direkt aus dem Haus der Vereine.
Nutzer (Produzent) dieser Sendereihe ist Uwe Trapp.
Viel Spaß beim schauen.


Aufzeichnung der öffentlichen Sitzung des Stadtrates der Hansestadt Stendal heute am 12. Februar 2024.
Die Aufzeichnung wird am Donnerstag den 15. Februar 2024, um 20.16 Uhr bei uns in ihrem Stendaler Fernsehen- Offener Kanal ausgestrahlt.
Eine Empfehlung von uns:
Laden sie sich die App herunter und sie können ihr Bürgerfernsehen überall schauen.
Für Apple Handy oder IPad
https://apps.apple.com/app/id1609057605
Für Google Play Handy oder Tablet
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.msa.medienportal&gl=DE


KFV Fußball Altmark-Ost
“Reingegrätscht – Der Sport-Talk der Altmark” am 6. Februar 2024 im Offenen Kanal Stendal
Stendal (aju/mm). Der Offene Kanal Stendal ist seit 2011 ein zuverlässiger Partner des Kreisfachverbandes (KFV) Fußball Altmark-Ost. Auch bei dem Projekt
„Reingegrätscht – Der Sport-Talk der Altmark“ zeichnete das Team um Geschäftsführer Andreas Bredow alle sechs Ausgaben auf. Der Veranstalter von „Reingegrätscht“ ist der KFV Fußball Altmark-Ost. Die inhaltliche Verantwortung und Organisation der beliebten Gesprächsreihe liegt in den Händen von Wolfram Engel, dem ehemaligen MDR-Sportredakteur.
Lockere Sprüche, spannende Anekdoten – das hatte auch die sechste Ausgabe des Sport-Talks der Altmark am 29.01.2024 unter dem Titel „Krügels Erben“ zu bieten. Im Talk wurde der Europapokalsieg des 1. FC Magdeburg vor 50 Jahren gewürdigt. Zu den Gästen gehörten die 1974er Helden Uli Schulze und Wolfgang „Paule” Seguin sowie FCM-Präsident Dr. Jörg Biastoch und FCM-Co-Trainer Andreas Schumacher. Weitere amüsante Anekdoten lieferte Buchautor Volkmar Laube, die in der launigen Gesprächsrunde vertieft wurden.
Die Ausgabe „Krügels Erben“ sendet der Offene Kanal erstmalig am Samstag, 10. Februar, um 20:16 Uhr auf den bekannten Ausspielwegen (alle Infos dazu https://www.ok-stendal.de) oder per Livestream im Internet. Jedoch belässt es der Offene Kanal Stendal nicht nur bei der Ausstrahlung einer Ausgabe sondern sendet im Anschluss die „Reingegrätscht“-Ausgaben eins bis vier, die sich bis Sonntag 20:15 Uhr ständig wiederholen (siehe unten). Damit macht der Offene Kanal zum Sport-Talk der Altmark einen Thementag.
Die Aufzeichnung der Ausgabe Nummer 5, die nicht an dem Thementag ausgestrahlt wird, kann ab sofort auf dem YouTube-Kanal des Offenen Kanal Stendals geschaut werden. Gäste der fünften Sendung in den Räumlichkeiten der Kreissparkasse Stendal waren der Präsident des Deutschen Handballbundes Andreas Michelmann, der ehemalige Breakdance-Weltmeister Nils Klebe, der einstige FCM-Torhüter und Spitzenfunktionär im DFB und Deutschen Sportbund Hans-Georg Moldenhauer sowie das Mitglied des Sportausschusses des Deutschen Bundestages Dr. Herbert Wollmann.
Jede Ausgabe hat eine Dauer von rund 90 Minuten und die Gäste plauderten gemeinsam mit Moderatorin Sabrina Bramowski über vielfältige Themen rund um die Welt des Sports. Online sind die ersten fünf Aufzeichnungen von „Reingegrätscht – Der Sport-Talk der Altmark“ mit folgenden Gästen:
Nr. 1 Präsident des SC Magdeburg Dirk Roswandowicz sowie SCM-Geschäftsführer Marc-Henrik Schmedt.
Nr. 2 Die FCM-Legende Wolfgang „Paule” Seguin und den ehemaligen DFB-Spitzenfunktionär Hans-Georg Moldenhauer.
Nr. 3 Den ehemaligen Handballschiedsrichter der Bundesliga Jörg Mahlich und die Weltklasse Handballschiedsrichter Robert Schulze und Tobias Tönnies.
Nr. 4 Der Boxtrainerlegende Ulli Wegner, FCM-Legende Wolfgang „Paule” Seguin, der altmärkische Sportlegende Siegfried „Siggi” Wille und Christoph Schlender vom 1. Boxclub Altmark Stendalden.
Nr. 5 Präsidenten des Deutschen Handballbundes Andreas Michelmann, der ehemalige Breakdance-Weltmeister Nils Klebe, der einstige FCM-Torhüter und Spitzenfunktionär im DFB und Deutschen Sportbund Hans-Georg Moldenhauer sowie das Mitglied des Sportausschusses des Deutschen Bundestages Dr. Herbert Wollmann.
Zu einem späteren Zeitpunkt wird über eine Fortsetzung von „Reingegrätscht – Der Sport-Talk der Altmark“ entschieden






„Reingegrätscht“ mit FCM-Legenden
31. Januar 2024
Stendal (we/aju). Vor 50 Jahren wurde der 1. FC Magdeburg Europapokalsieger – dieses Jubiläum wurde am Montag auch in Stendal gewürdigt. Zu den Gästen der Veranstaltungsreihe „Reingegrätscht – Der Sport-Talk der Altmark“ gehörten die 1974er Helden Uli Schulze und Wolfgang „Paule” Seguin sowie FCM-Präsident Dr. Jörg Biastoch und FCM-Co-Trainer Andreas Schumacher, unter den Zuschauern waren viele langjährige Fans des Clubs. Moderiert wurde der Talk von Sabrina Bramowski.
Unter dem Motto „Krügels Erben” wurden zahlreiche Geschichten und Anekdoten der Zeitzeugen, aber auch die Trainingsmethoden in der Ära von Erfolgstrainer Heinz Krügel diskutiert. Dabei stellte sich heraus, dass einige Ansätze vor fünf Jahrzehnten durchaus auch im modernen Coaching von heute wiederzufinden sind.
1974 siegte der 1. FC Magdeburg mit 2:0 gegen den AC Mailand in Rotterdam und holte den Europapokal der Pokalsieger. Das Besondere: „Wir waren eine Bezirksauswahl“, berichteten Torhüter Uli Schulze und Torschütze „Paule” Seguin am Montag im Ausbildungszentrum der Kreissparkasse Stendal. In der Auswahl des Bezirkes Magdeburg spielten auch einige Akteure, die aus der Altmark stammten.
Eine besondere Rolle spielte Helmut Gaube. Da der etatmäßige Verteidiger Klaus Decker ausfiel, hatte Heinz Krügel ein Problem. Alle Experten erwarteten den erfahrenen Jörg Ohm in der Anfangsformation. Doch der alte Trainerfuchs Krügel verfolgte einen anderen Plan. Er entschied sich für Gaube, der bislang lediglich ein
Europapokalspiel bestritten hatte. Krügel setzte Gaube auf den damals besten europäischen Mittelfeldspieler Gianni Rivera an. „Du bist Diplom-Sportlehrer, der Rivera kann nicht einmal seinen Namen schreiben“, soll Krügel dem Kämpfer Gaube gesagt haben. Gaube nahm den italienischen Ausnahmespieler komplett aus dem Spiel. Das war einer der Schlüssel zum größten Erfolg der Vereinsgeschichte.
Weitere amüsante Anekdoten lieferte Buchautor Volkmar Laube, die in der launigen Gesprächsrunde vertieft wurden: Motivation durch einen Zähne fletschenden Tiger, ein ungewöhnliches Fußballspiel gegen eine Auswahl Magdeburger Taxifahrer vor dem Finale in Rotterdam, aber auch die Grenzen der Macht eines Trainers zu DDR-Zeiten. Von Jörg Biastoch und Andreas Schumacher gab es jede Menge Einblicke in die Arbeit im Club in der heutigen Zeit im Profigeschäft. Der FCM, das zeigte der Abend in der Rolandstadt, ist auch in Stendal ein gefragter Verein. Wie gewohnt konnten sich die Gäste an einem Quiz beteiligen. Jürgen Döbbelin gewann das Buch „Sensation Blau-Weiss – Triumph im Kuip” von Volkmar Laube.
Der Veranstalter von „Reingegrätscht – Der Sport-Talk der Altmark“ ist der Kreisfachverband (KFV) Fußball Altmark-Ost.
Die inhaltliche Verantwortung und Organisation der beliebten Gesprächsreihe liegt in den Händen von Wolfram Engel, dem ehemaligen MDR-Sportredakteur. Eine kontinuierliche Unterstützung erfährt die Veranstaltung durch die Kreissparkasse Stendal.
Der jüngste Talk wurde von dem Tagessponsor Stadtwerke Stendal, die als Unterstützer der ersten Stunde des KFV Altmark-Ost gelten, präsentiert.
Die Talk-Runden werden vom Offenen Kanal Stendal aufgezeichnet, der Termin der Ausstrahlung der „Reingegrätscht“-Folge „Krügels Erben” wird rechtzeitig bekannt gegeben.

„Reingegrätscht” – Krügels Erben mit aktuellem FCM Präsidenten Dr. Jörg Biastoch
Stendal (we/aju) Bereits zum sechsten Mal heißt es am Montag, 29. Januar, um 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) im Ausbildungszentrum der Kreissparkasse Stendal (Arneburger Straße)
„Reingegrätscht – Der Sport-Talk der Altmark“. Der 1.FC Magdeburg feiert in diesem Jahr mit allen Fans sein Europacupsieg-Jubiläum und „Reingegrätscht“ bietet zu diesem Anlass einen Talk unter dem Titel „Krügels Erben”. Als 1974 eine „Bezirksauswahl“ auch mit Spielern aus der Altmark den Pokal holte, waren genauso Fans aus unserer Region bei den Punkt- und Europacupspielen in Magdeburg dabei. Wer Erinnerungen aufbewahrt hat und darüber berichten möchte, kann sich gern beim „Reingegrätscht“-Team melden. Oder er ist genau richtig bei der sechsten Ausgabe des Sport-Talks.
Die Gäste sind am 29. Januar:
Dr. Jörg Biastoch ist Präsident des Zweitligisten 1. FCM und hat seinen Anteil daran, dass die Leute geholt wurden, die aktuell die sportliche Leitung beim Club haben. Doch was und wer gehört heute dazu, eine Mannschaft zu coachen, die im Profigeschäft spielt? Darüber kann auch einer der FCM-Trainer aufklären. Wer es ist, steht noch nicht fest. Biastoch freut sich auf einen Austausch mit den FCM-Fans aus der Altmark und überhaupt den Fußballanhängern der Region.
Wolfgang „Paule“ Seguin und Uli Schulze. Zwei Stars von 1974, die genau wissen, wie Heinz Krügel Trainer wurde, wie er trainierte und welche Macht er hatte.
Jörn Schulz war in den 1990er Jahren Spieler bei Lok Altmark Stendal, sein Trainer Uli Schulze ganz anders als beispielsweise Thomas Schaaf, den er als junger Kicker bei Werder Bremen kennenlernte. Aktuell ist Schulz Verbandsligatrainer in Stendal.
Sabrina Bramowski moderiert die Veranstaltung. Sie kennt die Mannschaft von heute, war zuletzt mit im Trainingslager in der Türkei. Und sie hat einige der Helden von damals für eine Reportage auf einer Busreise nach Rotterdam begleitet.
Volkmar Laube hat die Erinnerungen an Heinz Krügel und seine Mannschaft in seinem aktuellen Buch „Sensation Blau-Weiss – Triumph im Kuip” zusammengefasst. Das Besondere: alle Fotos vom Finale sind dank akribischer Recherche und moderner Computerprogramme nun Farbfotos. Außerdem gibt es bis dahin in Deutschland unbekannte Schnappschüsse, die ein niederländischer Kollege zur Verfügung stellte. Das Buch kann am 29. Januar vor Ort erworben, oder im Quiz zu den EC-Spielen des FCM gewonnen werden.
Wieder mit von der Partie ist das Team vom Offenen Kanal Stendal, das die Veranstaltung aufzeichnen und zu einem späteren Termin ausstrahlen wird.
Tickets für „Reingegrätscht“ am 29. Januar können ab sofort unter 01703280513 oder per Mail unter m.mueller@kfv-altmark-ost.de bestellt werden.
„Reingegrätscht – Der Sport-Talk der Altmark“ wird diesmal präsentiert durch den Tagessponsor den Stadtwerken Stendal, welche Unterstützer der ersten Stunde des Kreisfachverbandes Fußball Altmark-Ost sind.
Bekannt gegeben werden kann jetzt auch der Ausstrahlungstermin der Sendung Nr. 5 mit dem Präsidenten des Deutschen Handballbundes Andreas Michelmann, den Breakdance-Weltmeister Nils Klebe, den einstiger FCM-Torhüter und danach Spitzenfunktionär im DFB und Deutschen Sportbund Hans-Georg Moldenhauer und Mitglied des Sportausschusses des Deutschen Bundestages Dr. Herbert Wollmann.
Die Ausstrahlung erfolgt am Dienstag den 30.01.2024 ab 20:16 Uhr im Offenen Kanal Stendal.



„Reingegrätscht” – so trainieren Krügels Erben am 29. Januar 2024 um 19.30 Uhr.
Stendal (we/ aju) In der sechsten Auflage von „Reingegrätscht – Der Sport-Talk der Altmark“ dreht
sich am Montag, 29. Januar, um 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) im Ausbildungszentrum der
Kreissparkasse Stendal (Arneburger Straße) alles um „Krügels Erben”. Moderatorin Sabrina
Bramowski geht mit ihren Gästen der Frage nach, wie sich Training und Trainer-Spieler-Verhältnis
seit den Zeiten des einzigen Europacupsieges einer DDR-Klubmannschaft 1974 verändert haben
und ob sich heute vielleicht sogar doch noch etwas wiederfinden lässt von den damals
erfolgreichen Methoden der Trainer-Legende Heinz Krügel.
Der in Stendal wohnende Final-Torschütze von Rotterdam, Wolfgang „Paule“ Seguin erlebte als
Spieler und später Mannschaftsleiter einige Nachfolger – nicht alle setzten auf Krügels Tradition.
Uli Schulze, seinerzeit Torwart, wurde später selbst Trainer, betreute in den 1990er Jahren den FSV
Lok Altmark Stendal und dort auch den jungen Jörn Schulz, heute selbst Coach beim 1. FC Lok
Stendal. Schulze meint, einiges aus Krügels Zeiten mitgenommen und weitergegeben zu haben.
Und er berichtet, wie er die eine oder andere Erfahrung noch heute seinen Spielern vermittelt.
Buchautor Volkmar Laube bringt einige Anekdoten und Sprüche aus der Krügel-Zeit mit nach
Stendal und natürlich die aktuelle FCM-Fibel „Sensation Blauweiß – Triumph im Kuip
von Rotterdam“, die man gewinnen kann, wenn man im Kreissparkasse-Quiz beweist, dass man sich
auskennt in der Geschichte jenes Europacup-Sieges.
Altmärker haben 1974 bekanntlich auch mitgefiebert mit dem FCM und sind zu den
Europacupspielen ins Stadion gefahren. Wer da besondere Erinnerungen hat, kann sich gern an
m.mueller@kfv-altmark-ost.de oder unter 0170/3280513 wenden, das „Reingegrätscht“-Team
würde sich über jede Inspiration freuen. Die Gästeliste ist durchaus noch offen.
Wieder mit vor Ort ist das Team vom Offenen Kanal Stendal, das die Veranstaltung aufzeichnen
und zu einem späteren Termin ausstrahlen wird. Tickets für „Reingegrätscht“ am 29. Januar können
ab sofort unter m.mueller@kfv-altmark-ost.de oder 0170/3280513 bestellt werden.

Am 12. Januar 2024 der gemeinsame Neujahrsempfang vom Landkreis
und der Hansestadt Stendal und der Hochschule Magdeburg- Stendal, im Theater der Altmark.
Vor dem Theater demonstrieren die Bauern.
Demnächst wird der Artikel aktualisiert.

Wusstet Ihr, dass es in Sachsen-Anhalt insgesamt neun Bürgermedien gibt? 📺📻
Dazu gehören nicht nur wir von radio hbw, sondern auch:
Offener Kanal Merseburg-Querfurt e.V.,
Offener Kanal Dessau,
Offener Kanal Wernigerode,
Offener Kanal Salzwedel,
Offener Kanal Magdeburg,
Stendaler Fernsehen OFFENER KANAL e.V.,
WTV - Der Offene Kanal aus Wettin,
Radio Corax,
Sie alle sorgen dafür, dass die Medienlandschaft in unserem Bundesland ein bisschen bunter wird.
Jeder kann mitmachen und seine eigenen Themen senden. Völlig kostenlos. 👌
🏻 Auch in diesem Jahr wollen wir Euch zeigen, wie Ihr Euch in unserem Mitmachradio verwirklichen könnt.
Es ist einfacher als Ihr denkt, also besucht uns doch einfach mal. 🙋🏻‍♀️
Das Video wurde vom Offenen Kanal Wettin produziert und ist auch auf YouTube verfügbar:
https://www.youtube.com/watch?v=M658sRreehc,

#radiohbw #wirmachenradio #bürgermedieninsachsenanhalt #bürgermedien #bürgerradio #vonhörernfürhörer
#lokalmitgestalten #überallempfangen

Am 1. Januar 2024 ab 0.15 Uhr die Neujahrsansprache unseres Oberbürgermeisters Bastian Sieler bei uns im Programm.